AGB für die Tierheilpraxis

 

1.Bezahlung

Die Bezahlung erfolgt in bar nach der Behandlung oder nach Rechnungsstellung per Überweisung. (Nur bei Bestandskunden)

Da es sich um eine reine Bestellpraxis handelt, werden nicht abgesagte oder zu spät (innerhalb 48 Stunden vor Termin) abgesagte Termine voll in Rechnung gestellt. Absagen per sms werden nicht akzeptiert.

Der Therapeut hat nach § 611 Absatz 1 BGB ein Anrecht auf Vergütung seiner Tätigkeit, auch für die Beratung. Die Vergütung ist nicht von einem Heilerfolg abhängig.

 

1.0 Klassisch homöopathische Erstanamnese 150,00 bis 220,00 Euro

Umfassende Anamneseerhebung nach individuellen Gesichtspunkten mit schriftlicher Aufzeichung zur Einleitung einer klassisch homöopathischen Behandlung. Die Anamneseerhebung beinhaltet Fallanalyse und Repertorisation mit Gewichtung der charakteristischen psychischen und körperlichen Zeichen des jeweiligen Krankheitsfalles, zur Auffindung des homöopathischen Einzelmittels.

 

2.0 Folgebehandlung

 

2.1.klassisch homöopathische Folgeanamnese, persönlich 60,00 bis 90,00 Euro

Umfassende Anamneseerhebung nach individuellen Gesichtspunkten mit schriftlicher Aufzeichnung zur Auffindung eines homöopathischen Folgemittels. Die Erhebung der Folgeanamnese beinhaltet Fallanalyse und Repertorisation mit Gewichtung der charakteristischen psychischen und körperlichen Zeichen des jeweiligen Krankheitsfalles, zur Auffindung des homöopathischen Folgemittels.

 

2.2. klassisch homöopathische Folgeanamnese, telefonisch  40,00 bis 90,00 Euro

Umfassende Anamneseerhebung nach individuellen Gesichtspunkten mit schriftlicher Aufzeichnung zur Auffindung eines homöopathischen Folgemittels. Die Erhebung der Folgeanamnese beinhaltet Fallanalyse und Repertorisation mit Gewichtung der charakteristischen psychischen und körperlichen Zeichen des jeweiligen Krankheitsfalles, zur Auffindung des homöopathischen Folgemittels.

 

2.3 Überprüfung des Behandlungsverlaufs per Telefon

Telefonat von maximal 5 Minuten, schriftliche Aufzeichnung des bisherigen Behandlungsverlaufs mit Fallanalyse ohne Repertorisation und Auffinden eines homöopathischen Folgemittels                                   5,00 Euro

 

2.4 Überprüfung des Behandlungsverlaufs

schriftliche Aufzeichnung des bisherigen Behandlungsverlaufs mit Fallanalyse ohne Repertorisation und Auffinden eines homöopathischen Folgemittels                                                                                    20,00 Euro

 

3.0 Beratung zu Haltung oder Ernährung                                    1,00 Euro pro Minute

(Abrechnung nach Zeitaufwand bei schriftlicher, telefonischer oder persönlicher Beratung)

 

3.1 Erstellung eines Ernährungsplans bei einem gesunden Hund/Katze 45,00 Euro                                                                              

 

3.2 Erstellung eines Ernährungsplans bei einem kranken Hund/Katze 65,00 Euro                                                                                 

 

3.3 Überprüfen eines Ernährungsplans ohne Überarbeitung des Plan  30,00 Euro

 

4.0 Untersuchung

 

4.1 Körperliche Untersuchung 10,00 bis 20,00 Euro

 

4.2 Urinuntersuchung       5,00 Euro

 

5.0 Anfahrtskosten je Entfernungskilometer  0,60 Euro

 

6.0 Zuschläge für Wochenend- Feiertags- und Nachteinsätze  ab 30 %

 

Rechnungen sind innerhalb 14 Tagen zur Zahlung fällig. Es wird nur eine Mahnung erstellt (Mahngebühren 10,00 Euro), ab dann wird die Arbeit an ein Inkassobüro übergeben, damit meine Zeit wieder frei wird, um Menschen und Tieren zu helfen, was meine Kernaufgabe ist.

 

Über Ratenzahlung oder evtl. Preisnachlass bei Tierschutzfällen sprechen Sie mich bitte vor Beginn der Behandlung an.

 

2. Auskunftspflicht der Tierheilpraktiker

Tierheilpraktiker sind gesetzlich verpflichtet, Informationen an Dritte weiterzugeben. z.B. muss bei meldepflichtigen Erkrankungen das Veterinäramt informiert werden.

 

3. Salvatorische Klausel

§ 139 BGB wird nicht angewendet. Sollten einzelne Bestimmungen ganz oder teilweise unwirksam sein, bleiben die anderen Bestimmungen davon unberührt.

 

4. Gerichtsstand

Gerichtsstand für beide Parteien ist: Amtsgericht Regensburg

Die Gebühren orientieren sich an der Gebührenordnung des Ältesten Verbandes für Tierheilpraktiker Deutschland, seit 1931 e.V.