Hundebekleidung Sinnvoll oder Sinnfrei?

Pullover, Mantel & Co ist das nötig oder Unsinn ?

 

 

Jetzt wo es kalt geworden ist, sieht man sie vermehrt, kleine und große Hunde mit Pullover, Schal oder Mantel. Viele stellen sich die Frage, muss das sein? Braucht ein Hund wirklich Bekleidung? 

 

Grundsätzlich braucht ein Hund keine Bekleidung, dafür hat er schließlich sein Fell, das sich je nach Jahreszeit anpasst.

 

Aber es gibt einige Ausnahmen auf die ich hier näher eingehen möchte. Alte Hunde, kranke Hunde, sehr kleine Hunde

und Hunde mit wenig Fell.

 

 

  •  Alte Hunde haben häufiger einfach ein dünneres Fell oder wenig Unterwolle, ausserdem können sie oftmals ihr Körpertemperatur nicht mehr richtig anpassen und sie kühlen deshalb schneller aus.

 

  •  Kranke Hunde sind oft, ähnlich wie alte Hunde nicht mehr so beweglich und frieren deshalb schneller

 

  •  sehr kleine Hunde kühlen einfach schon deshalb schneller aus, weil sie näher am kalten Boden sind

 

  •  Hunde mit wenig bis keinem Fell. Hunde mit sehr dünnem Fell ohne Unterwolle frieren einfach schneller als Hunde mit dickem Fell und Unterwolle. Da ist es sinnvoll Dem Hund Ein Mäntelchen anzuziehen. Es gibt auch Hunde, die kein Fell haben, wie z.B. 

 

Zusätzlich sollte auch Differenziert werden, bei welchen Temperaturen die Bekleidung angezogen wird.

Was bei - 10° Sinnvoll ist, kann bei + 10° übertrieben sein.

Ausserdem sollte man keinen Hund zwingen ein Mäntelchen zu tragen,

wenn er sich dagegen wehrt, und nicht mehr laufen will oder sich auf den Boden wälzt.

 

Kurz erwähnt werden sollte auch noch welche Bekleidung in Frage kommt. 

Zum Schutz gegen Kälte sollte die Bekleidung mit Fleece oder Teddystoff gefüttert sein. 

Gegen Nässe schützt eine wasserundurchlässige Bekleidung.

Wobei der modische Aspekt im Hintergrund stehen sollte und eher die Funktionalität im Vordergrund. 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0